Diagnostik

Oberärztin Dr. Elisabeth Langer

Die Voruntersuchung der Venen wird ambulant durchgeführt und dauert ca. 30-40 Minuten. Diese umfassende Venendiagnostik macht in fast allen Fällen eine Röntgendiagnostik (Phlebographie) überflüssig.

Folgende Methoden stehen zur Verfügung:

  • Lichtreflexionsrheographie (LRR)
  • Venenverschlussplethysmographie (VVP)
  • Venendruckmessung (VDM)
  • Farbduplex-Sonographie
  • Doppler-Sonographie

Venenleiden und Krampfadern sind Erkrankungen, die unbehandelt zu Thrombosen, offenen Beinen oder Embolien führen können. In der Capio Klinik im Park, Venenzentrum Nordrhein-Westfalen, arbeiten nur erfahrene Venenspezialisten.

Schmerzfreie Untersuchungen, moderne, ästhetisch schonende Behandlungsmethoden sowie ambulante und stationäre Operationen gehören zum Behandlungsspektrum. Alle Untersuchungsmethoden, um ein Gefäßleiden zu diagnostizieren, sind schonend und risikolos.

In einem ausführlichen Patienten-Arztgespräch erfolgt die Abklärung von Venenerkrankungen, Erkrankungen des arteriellen Gefäßsystems, Lymphgefäßerkrankungen sowie der seltenen entzündlichen Gefäßerkrankungen und dem Lipödem. Dabei werden die Beinvenen und Beinarterien durch verschiedene Techniken, die sich ergänzen, systematisch untersucht. Diese modernen diagnostischen Verfahren ermöglichen dem Venenfacharzt eine komplexe Darstellung der anatomischen und funktionellen Verhältnisse in den Beingefäßen.