Lipödem

Das Lipödem ist eine Erkrankung, die nur bei Frauen auftritt und genetisch bedingt ist. Umgangssprachlich wird das Lipödem auch Reiterhosensyndrom genannt. Sie zeigt sich in Form unproportioniert dicker Beine bei häufig schlankem Rumpf. Die ausgeprägte Fettvermehrung an den Beinen tritt meist in der Pubertät oder nach Schwangerschaften auf und ist kombiniert mit Schwellungen an beiden Beinen.

In schweren Fällen, die sich durch konservative Maßnahmen nicht bessern lassen, raten wir zu einer operativen Technik, der so genannten Liposuktion. Hierbei handelt es sich um eine gezielte Fettabsaugung.

Untersuchung und Behandlung