Termin vereinbaren
Behandlungsangebote
Kontakt

Termin vereinbaren

Termine und Fragen telefonisch unter
+49 (0)2103 896-0 

Behandlungsangebote

Kontakt

Capio Klinik im Park

Hagelkreuzstr. 37
40721 Hilden
Tel. +02103 896-0 
E-Mail: info.ckip@de.capio.com

Medizin & Pflege
Capio Klinik im Park

Proktologie

Das therapeutische Vorgehen wird nach eingehender Untersuchung mit dem Patienten individuell geplant. Sollten unterschiedliche therapeutische Optionen möglich sein, werden wir das gemeinsam mit dem Patienten abwägen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Erkrankungen des Enddarmbereichs und ihre Therapien vor.

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind krankhaft vergrößerte Schwellpolster am Übergang vom Mastdarm zum Afterkanal. Typische Beschwerden sind Jucken, Nässen, Blutungen, Stuhlschmieren und im fortgeschrittenen Stadium auch Schmerzen. Für eine Gewebereduzierung des
Hämorrhoidalknotens steht uns eines der modernsten und schmerzarmen Verfahren zur Verfügung:
Therapie
Der LEONARDO-Laser schließt sofort die Arterien, die den Hämorrhoidalknoten versorgen. Das empfindliche Anoderm und die Mukosa werden zu einem sehr hohen Grad erhalten und die Muskeln geschont.

Bei ausgeprägten Befunden (Grad 3 und 4) erhält der Patient einen stationären
Behandlungstermin und muss ca. zwei bis drei Tage für den Klinikaufenthalt einplanen. Unser freundliches und einfühlsames Team ist mit den speziellen Problemen der Patienten, die häufig über mehrere Jahre auch seelisch belastend sind, bestens vertraut.
 

Analfisteln

Analfisteln sind eiternde Gänge in der Region um die Enddarmöffnung. Häufigster
Ausgangspunkt der Erkrankung ist eine Entzündung in den Afterdrüsen, die im Grenzbereich von Haut und Schleimhaut im Anus liegen. Nur wenn diese gefunden und fachgerecht beseitigt werden, können immer wieder auftretende Beschwerden verhindert und somit Schließmuskelschäden vermieden werden.
 

Rektumprolaps

Beim Rektumprolaps handelt es sich um einen Darmvorfall durch den After nach außen. Liegt ein innerer oder begrenzter äußerer Mastdarmvorfall vor, kann durch ein spezielles Operationsverfahren über den After ohne Bauchschnitt Abhilfe geschaffen werden. Ist der äußere Vorfall so ausgeprägt, dass die Therapie über den After nicht möglich ist, führen wir die laparoskopische Rektopexie durch.

Rektozele

Ein Darmvorfall geht meistens mit einer Aussackung der Mastdarmwand nach vorn und / oder nach hinten einher, einer so genannten vorderen oder hinteren Rektozele. Dies führt zu Verstopfungen, da der im Enddarm befindliche Stuhl bei der Entleerung in der Aussackung hängen bleibt. Hier wird die so genannte S.T.A.R.R.-Operation erfolgreich angewandt.

Stuhlinkontinenz

Inkontinenz ist die mangelnde Fähigkeit, Darmgase oder Stuhl zu kontrollieren. Der Grad der Erkrankung reicht von leichten Problemen bei Blähungen bis hin zu einer schweren Halteschwäche für flüssigen oder geformten Stuhl. Unser Therapiekonzept reicht von einer Ernährungsumstellung über physikalische Maßnahmen (Biofeedback) bis hin zu speziellen operativen Eingriffen, z. B. Reparaturoperation des Schließmuskels und Schließmuskelersatzoperation mit körpereigenem Gewebe.

Nach der Operation sollten Sie sich einige Zeit schonen und Anstrengungen vermeiden. Zum Nachsorgeprogramm gehören auch

  • keine Abführmittel nehmen
  • eine ballaststoffreiche Ernährung
  • sich täglich und nach jedem Stuhlgang mit warmem Wasser ausduschen.
     
Kontakt

Proktologie Alexander Mirkin 
Proktologische Sprechstunde
Terminvereinbarung
Tel. +49 (0)2103 896-700
E-Mail: alexander.mirkin@de.capio.com
 

Nach oben