Aktuelles

Viel Sitzen belastet die Venen

05.12.2018
Sitzen – das tun die meisten viele Stunden am Tag. Für die Venen bedeutet es dann Schwerstarbeit, das Blut zurück Richtung Herz zu transportieren.

Einfache Übungen mit dem Noppenball unterstützen die Venen.

Wenn das Blut nicht ausreichend zurückbefördert wird, können die Beine müde und schwer werden. Wer tagsüber viel sitzt, kann mit einfachen Gymnastikübungen seinen Venen etwas Gutes tun. Zum Beispiel mit einer Igelballmassage: Den Ball mit den nackten Füßen auf dem Boden herumrollen. Dies funktioniert im Sitzen ebenso wie im Stehen.

Meist hilft es zudem, die Füße abends hoch zu legen und die Beine werden wieder schlank. Wer allerdings abends häufig dicke Beine hat, sollte sich ärztlichen Rat holen.

Denn dicke Beine können viele Ursachen haben, so können sie zum Beispiel auf ein Venenleiden hinweisen. Dann schließen die Venenklappen nicht mehr richtig. Das Blut wird nicht mehr weiter transportiert, sondern es versackt und staut sich in den Beinen. Aber auch Fettverteilungsstörungen (Lipödem), eine Ansammlung der Lymphflüssigkeit (Lymphödem) oder sogar eine Thrombose sind weitere mögliche Ursachen für dicke, schmerzende Beine.

Die Untersuchung sollte durch einen Spezialisten erfolgen, denn die korrekte Diagnose ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.